Kranich-Shuttle im "Landeanflug"

Videodreh mit Trebbins Bürgermeister Thomas Berger

Nachhaltigkeit, Regionalförderung und Mobilitätssteigerung - mit dem Kranich-Express bringen wir drei Themen zusammen, die die ländlichen Regionen stark umtreiben.

Ab 18.11.2017, 12.00 Uhr beginnt die Finanzierungsphase für den Express über Kranich-Express Naturparkshuttle

Viele kleine und größere Geldgeber sind notwendig, um die Idee verwirklichen zu können. Machen Sie mit! Alle haben einen Nutzen!

Videoclip Kranich-Express auf YouTube

Die Idee: Die Nuthe-Nieplitz-Niederung verfügt über eine besonders vielfältige und schützenswerte Natur. Gleichzeitig sind hier viel kreative Menschen zu Hause, die sich für die Region stark machen. So sind vielfältige attraktive Angebote entstanden, die die Region für Touristen aber auch die einheimische Bevölkerung interessant machen:

Das NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, der Aussichtsturm auf dem Löwendorfer Berg, der Flugplatz in Schönhagen, das Schloss Blankensee, der Bohlensteg und Vogelbeobachtungsturm in Blankensee, regionale Produzenten wie ein Imker, Fischer und Bäcker, die Alte GutsSchmiede und vieles mehr.

Der Kranich-Express ist ein Elektroshuttle, der an Wochenende und Feiertagen die Highlights der Region anfährt und damit ein umweltfreundliches Reisen in der Region ermöglicht. Wer mit dem Zug in Trebbin anreist, kann in den Shuttle einsteigen und in den Naturpark weiterfahren. Gleichzeitig ist der Kranich-Express ein großer Gewinn für die Menschen vor Ort, da er als ergänzendes Angebot des am Wochenende sehr eingeschränkten ÖPNVs genutzt werden kann.

Videodreh mit den Schlossherren in Blankensee

Die Stadt beteiligt sich mit dem Kranich-Express beim Crowdfundig-Wettbewerb "Fläming-Schmiede", bei dem über ein Internetportal die notwenigen finanziellen Mittel gesammelt werden. Für die Präsentation der Projektidee in diesem Portal wurde nun das Werbevideo gedreht. Schauplatz der Filmaufnahmen waren nahezu alle Stationen, die vom Shuttle angefahren werden sollen.