Neue Löschwasserentnahmestelle in Wiesenhagen

Neue Löschwasserentnahmestelle in Wiesenhagen

Im Zeitraum vom 02.03.2022 bis 29.06.2002 wurde in Wiesenhagen eine neue Löschwasserentnahmestelle errichtet. Das Vorhaben wurde über den Europäischen Landwirtschaftsfond gefördert.

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist das zentrale Instrument zur Förderung der Entwicklung der ländlichen Räume in der Europäischen Union (EU). Der ELER fasst unterschiedliche Fonds und Programmen organisierten Förderungen für den ländlichen Raum zusammen.

Vorhabenbeschreibung:

Durch den Landesbetrieb Forst Brandenburg – untere Forstbehörde – wurden der Stadt Trebbin im Rahmen des Förderprogramms „Zuwendungen für die Förderung forstwirtschaftlicher Vorhaben – MB III – Vorbeugung von Waldschäden“ Fördermittel in Höhe von 29.750,00 € bereitgestellt. Mit der Bereitstellung von Fördermitteln für Maßnahmen zur Vorbeugung von Waldschäden wird die Verbesserung der Löschwasserverfügbarkeit für Waldgebiete auf der Grundlage des Waldschutzplanes unterstützt.
Mit Bereitstellung der finanziellen Zuwendung konnte die Stadt Trebbin eine Löschwasserentnahmestelle in der Gemarkung Wiesenhagen errichten. Mit Umsetzung der Maßnahme ist nunmehr die Löschwasserversorgung in der Waldfläche Wiesenhagen gesichert.